Black Lives Matter

Aus aktuellem Anlass:

Der Moderator, Comedian und Aktivist Trevor Noah von „The Daily Show“ hat die Proteste in verschiedenen amerikanischen Städten (und inzwischen weltweit) mit Dominosteinen erklärt. Für manche Menschen kamen diese Proteste „überraschend“, sie sind entsetzt über die Ausmaße. Doch „racial injustice“ (Ungerechtigkeit aufgrund von ethnischer Zugehörigkeit) ist nicht „auf einmal“ Thema, das war es schon immer – viele Dominosteine, die BPOC (Black People/ People of Colour) in der Form von institutionellem Rassismus, Mikroagressionen und Diskriminierung jeden Tag erleben; Dominosteine, die jetzt eben eine Welle an Protesten losgetreten haben.

Denjenigen, die über Rassismus sprachen oder die „friedlich“ protestierten (wie z.B. das Model und Aktivistin Munroe Bergdorf, die 2017 von L’Oreal gefeuert wurde, weil sie über Rassismus schrieb – oder der Football-Spieler Colin Kaepernick, der sich während der US-Nationalhymne vor einem Spiel letztes Jahr hinkniete, um gegen Polizeigewalt gegen Schwarze und People of Colour zu protestieren) wird nicht geglaubt, wird vorgworfen, überzureagieren, wird der Mund verboten – mit überwältigender Mehrheit von Menschen, die aufgrund ihrer Hautfarbe privilegiert sind in unserer Gesellschaft; und die niemals Rassismus erfahren haben.

Die Menschen, die gegen die Morde an George Floyd, Ahmaud Arbery und Breonna Taylor und so vielen weiteren Menschen protestieren, machen jetzt unmissverständlich klar, dass sie gehört werden.

Um es mit den Worten von Tupoka Ogette, Autorin, Aktivitstin und freiberufliche Beraterin im Bereich Rasissmuskritik und Antirassismus, zu sagen: „Wir alle können nichts für die Welt in die wir hineingeboren werden. Aber jede und jeder kann Verantwortung übernehmen und diese Welt mitgestalten.“

Diese Medien empfehlen wir zum Thema – es ist unsere Verantwortung, zu lernen, welche Rolle wir in dieser Gesellschaft einnehmen, um dann aktiv antirassistisch leben zu können.


Bücher:

Tupoka Ogette: Exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen. (https://www.tupoka.de/das-buch/)

Alice Hasters: Was Weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten. (https://www.hanser-literaturverlage.de/autor/alice-hasters/)

Diese zwei Bücher gibt es auch als Hörbücher auf Spotify.

Noah Sow: Deutschland Schwarz-Weiß. (https://www.noahsow.de/)


Podcasts:

Feuer und Brot von Alice Hasters und Maximiliane Häcke (https://www.feuerundbrot.de/, Politik und Popkultur, auf Spotify)

Redlektion (afrodeutscher Podcast, auf Spotify)

Kinboytalks (afrodeutscher Podcast, auf Spotify)

Weitere Ressourcen:

Bei der Bundeszentrale für politische Bildung gibt es außerdem ausführliche Beiträge zum „Grundlagenwissen“. (https://www.bpb.de/mediathek/197285/rassismus-begegnen).

Erwähnte Quellen:

Video von Trevor Noah (auf Englisch): https://www.youtube.com/watch?v=v4amCfVbA_c&t=42s

Artikel zu Munroe Bergdorf (auf Englisch): https://metro.co.uk/2020/06/02/munroe-bergdorf-slams-loreal-racism-post-was-dropped-speaking-12790720/

Artikel zu Colin Kaepernick (auf Englisch): https://www.washingtonpost.com/sports/2020/05/30/this-is-why-colin-kaepernick-took-knee/

Text von Anna Lemke

Menü