Interview mit Eva Borgmann

Eva Borgmann veröffentlichte beim Eire-Verlag ihre Abschlussarbeit zur Trauerbewältigung. Privat hatte sie innerhalb eines Jahres drei Angehörige, darunter auch ihren Mann, verloren. Seit den 1990er-Jahren ist sie als Trauerbegleiterin tätig (http://www.borgmann-trauerbegleitung.de/). Ihr schriftstellerisches Repertoire reicht von humorvollen, alltagsnahen Kurzgeschichten bis zu gefühlsprallen Gedichten, die sie mit selbstaufgenommenen Bildern unterstützt.

Eire-Verlag: Schreibst Du Bücher oder schreibst Du Texte, die im Nachgang zum Buch werden? Wie entsteht bei Dir ein Buch?

Eva Borgmann: Hauptsächlich schreibe ich kurze Geschichten oder Gedichte. Bisher habe ich lediglich einen zusammenhängenden Text verfasst – das Trauerbuch. An andere lange Texte wagte ich mich bisher noch nicht heran.

Read More
j j j