Hermann Multhaupt:

„Ich bitte nicht um Glück auf Erden“

Mit der jugendlichen Freiin Annette von Droste-Hülshoff an der Weser

ISBN 9783943380422

Taschenbuch, 124 Seiten, 30 Abbildungen (teils farbig)

12,00€ (D)

CoverDH

Die Wesergemeinden Herstelle und Wehrden im Kreis Höxter stehen im Mittelpunkt dieser Erzählung. Annette von Droste-Hülshoff, die große deutsche Dichterin, weilte mit ihrer Mutter, Freifrau Therese von Droste-Hülshoff, geb. Freiin von Haxthausen aus Bökendorf, und ihrer Schwester Jenny des Öfteren bei ihrer westfälischen Verwandtschaft und besuchte auch ihre Tanten Ferdinande Heereman von Huydtwyck (Tante Dine) in Herstelle und Dorothea von Wolff-Metternich (Tante Dorly) in Wehrden. Hier lernte sie die westfälische Lebensart kennen, die in manches ihrer Werke einfloss und begegnete bekannten Künstlern, darunter den Brüdern Grimm, zu deren Märchensammlung beide Schwestern ihren Beitrag leisteten. Doch darüber hinaus kam es zu manchen bedenkenswerten Ereignissen.