Programmzuwachs HelMut

Es war ein Jahresendspurt, und nun liegt HelMut vor. Georg Lorenz hat eine sehr eigene Art, Bücher zu konzipieren und zu schreiben; er ist grundsätzlich crowd-inspired, das Material crowd-sourced: HelMut ist ein Freundschaftsprojekt. Georg erhielt Bilder geschenkt und entwickelte aus ihnen eine Geschichte. Und diese Geschichte ist ihrerseits von Freundschaft durchdrungen, von den Proben, auf die sie gestellt wird, und von der grundsätzlichen Sympathie, die Freunde zueinander haben und die auch Georg Lorenz zu seinen Figuren entstehen lässt.
9783943380828, 14,90€, ca. 30 Farbabbildungen.

Wunderwaffe

In den letzten Kriegswochen 1945 wird der Kreis Höxter von Bombardierungen der Bahnhöfe und Tieffliegerangriffen erschüttert. Und ausgerechnet hier und jetzt soll an der sehnlich erwarteten „Wunderwaffe“ weitergebaut werden?

Unter großer Geheimhaltung quartiert sich in einem Dorfgasthaus ein Kriegskreisleiter ein, der die Arbeiten koordinieren soll. Die gewitzten Wirtsleute finden jedoch bald heraus, dass sich in dem umfangreichen Gepäck des Gastes keine Geheimdokumente, sondern erhebliche Geldmittel befinden. Was hat es mit dem Mann auf sich? Als sich der Kriegskreisleiter vor den anrückenden Amerikanern nach Osten absetzt, verunglückt sein Fahrzeug in den Weserauen auf vereister Straße. Doch wo ist der Fahrer? Nur der Hut hängt im Schilf. Hat der Kriegskreisleiter wirklich am Steuer des Autos gesessen?

Das Buch nach teilweise historischen Dokumenten ist den bei Tieffliegerangriffen getöteten Kindern und Jugendlichen des Kreises Höxter gewidmet.

Lieferbar.

Hermann Multhaupt: Wunderwaffe. Ein Weserkrimi, Borchen 2017, 160 Seiten.

9783943380583 (Print),9,90€

9783943380835 (ebook), 4,99€

Brotgelehrte Bd. 2

Der zweite Band von Mareike Mennes Projekt „Brotgelehrte“ ist lieferbar! Seit 2007 forscht, lehrt und berät Mareike zur beruflichen Praxis von Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaftler*innen. Band 2 stellt in Weiterführung der Berufs- und Branchenprofile des ersten Bandes weitere Arbeits- und Berufsfelder vor – von Stiftungen über Bildung bis zur Erotikautorin (wie es etwa E.L. James ist, die Geschichte studierte). Da die Freiberuflichkeit traditionell eine berufliche Option für Geisteswissenschaftler*innen darstellt und zudem viele Berufe eine angestellte und eine freiberufliche Variante kennen, hat die Autorin für diesen Band 450 Profile ausgewertet, um den Spezifika geisteswissenschaftlicher Selbstständigkeit auf die Spur zu kommen – die Ergebnisse stehen natürlich im Band. Und da die Berufseinstiegsphase länger dauert als in anderen Ausbildungszusammenhängen, rundet ein Übungsteil zum Selbstcoaching (auch als Inspiration für entsprechende Lehrveranstaltungen) den Band ab.

14,90 Euro ISBN 978-3-943380-56-9

Schattenflügel

Ein neues Buch kommt, und das Herz wird etwas schwer.
Hiltrud Müller stellte im Mai ihre „Schattenflügel“ fertig. Die Farbproben nahm sie noch ab. Sie starb im August. Ihr Mann Richard Müller half mir, den Band fertigzustellen.
Nun ist er erhältlich; anders als die Vorgänger „Gedankensplitter“ und „Berührungspunkte“ schont er die Leser in der Auseinandersetzung mit Krankheit und Tod weniger, ist dem Diesseits stärker verhaftet. Es ist mitunter eine unbequeme Lektüre, aber darum führt sie auch weiter.
ISBN 9783943380767, Hardcover, 14,90€

einfallsleicht

Eva Borgmann veröffentlicht Lyrik, Bilder und Poesie mit hohem Bezug zum Alltag und zur regionalen Wahrnehmung.

„einfallsleicht“ ist erhältlich, bei uns oder z.B. in der Buchhandlung an der Basilika in Werl.

ISBN 9783943380798, 14,90€, Hardcover, Farbabbildungen.

Druckfrisch

Eva Borgmann hat Kurzgeschichten versammelt. Beim ersten Lesen dachte ich stets: Moment, das war jetzt aber anders vorbereitet. Und so bemerkte ich, in welchen Lesekonventionen ich steckte. Eva stößt mich mit der Nase drauf. Also: frischen Wind in eure LEsehaltungen!

Eva Borgmann: Kurz geschichtet, 9783943380804, 12€

Stimmen im Kopf

Liebe Leute, endlich ist es soweit: Werner Pfeils vierter Senne-Krimi „Stimmen im Kopf“ kommt diese Woche in die Läden und zu den Vorbestellern.

Neu: Gartenbetrachtungen

Mareike Menne war nach heiler Welt und der Erfahrung von Selbstwirksamkeit: „So habe ich Ende letzten Jahres ein Notizbüchlein in Kleinstauflage entwickelt, zu Weihnachten verschenkt, mit dem Feedback der Beschenkten mich noch einmal drangesetzt, und hier ist es nun. Immer noch in einer Kleinstauflage. Fester Einband. Fadenheftung. 118 Seiten Munken Cream DesignPapier, um gut drauf schreiben zu können. Es ist ein „Einfach-so-Projekt“, ich hatte Lust darauf. Gemacht, um wirtschaftlich denkende Programmgestalter zu verwirren.“

Notiz- und Nachdenkbuch „Gartenbetrachtungen“
ISBN 978-3-943380-75-0

10,00€

 

 

Neuerscheinung

Frisch erschienen ist unser Beitrag zum Luther-Jahr:

Hermann Multhaupt: Margarete von Kunheim. Luthers jüngste Tochter
978-3-943380-53-8, 13,50

Die jüngste Tochter Martin Luthers, Margarete von Kunheim (*1534), starb 1570 bei der Geburt ihres neunten Kindes. Sie liegt in der Familiengruft in der Kirche von Mühlhausen (Ostpreußen) begraben.

Autor Hermann Multhaupt lässt das Familienleben im Schwarzen Kloster in Wittenberg aus ihrer Sicht wiederauferstehen. Viele Ereignisse der lutherischen Familiengeschichte hat sie miterlebt. Wichtige Phasen im Leben ihres Vaters und ihrer Mutter Katharina von Bora waren bereits abgeschlossen, als ihre Erinnerung eingesetzt haben mag.

Aus Tagebuchaufzeichnungen und Berichten ihres ältesten Bruders Johannes, der in Königsberg studierte und lebte und sie auf dem Familiensitz der von Kunheims in Kauten besuchte, setzt sich diese Erzählung zusammen. Die Stammmutter der weitverzweigten Luther-Familie hat nun erstmals ihre eigene Geschichte.