Druckfrisch!

Die Woche ging mit Paketen zu Ende: Zwei neue Titel kamen aus der Druckerei.

Hermann Multhaupt hat historische Berichte und Chroniken aus dem Raum Höxter und der Zeit des 30-jährigen Kriegs (1618-1648) gewälzt. Dabei fiel ihm auf, dass Personen oft nur kurz erscheinen, mit Namen, vielleicht ihrem Alter und Stand, als Angeklagte oder Geschädigte in Gerichtsprozessen, vielleicht nur als Opferzahl nach Pest oder Krieg. So hat er einen fast unerschöpflichen Fundus an Geschichten, Anekdoten und Sentenzen geschaffen, die zwar auf einem Quellenimpuls beruhen, aber von ihm weitergedacht wurden, so dass den Unbekannten Erinnerung zuwächst.
Ein Jahr lang haben wir an den Geschichten gearbeitet, sortiert, ausgewählt und recherchiert. Nun sind wir froh und stolz, dass
Von Mägden, Söldnern und Halunken“ erschienen ist.
ISBN 978-3-943380-50-1, 13,50€

30k_hm_cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und auch Charlotte Prangs Solowerk ist lieferbar: Schlaflos in Paderborn. Geschichten aus 1002 Nächten. 9783943380514, 14,90€
Sie versammelt darin Gedanken aus Nächten mit Schalk, Nächten mit Alb, Nächten mit Kinderstimmen, Nächten mit Erinnerungen und viel Lokalkolorit. Hier finden Sie eine Leseprobe.

schlaflos-in-paderborn

 

Paderborner Geschichten: Schneewittchen darf nicht sterben

Wir haben ein wunderbares Selfpublishing-Werk begleitet: Die Parkinson-Selbsthilfegruppe Paderborn veröffentlicht in „Schneewittchen darf nicht sterben“ Texte und Bilder aus ihrem Literatur-Arbeitskreis. Der Bezug (als Versand oder Buchhandelsbestellung) ist ebenfalls über uns möglich:
Charlotte Prang (Hg.): Schneewittchen darf nicht sterben. Mr Parkinson und der Aufstand der Zwerge, ISBN 978-3-943380-49-1, 12€ (D)

schneewittchen_prang

Neu: Trauerbegleitung und Trauerbearbeitung

Es passt zum Wetter, aber so banal ist Eva Borgmanns neues Buch „Mit der Trauer auf meinem Weg“ nicht. Sie hat eine einzigartige Mischung vorgelegt: eine Auseinandersetzung zwischen Theorie und Erfahrung in der Sterbebegleitung und in der Trauer, verbunden mit lyrischen Schöpfungen. Im Anhang finden sich hilfreiche Tipps zum Weiterlesen, passender Musik, Kontaktadressen und Selbsthilfegruppen.
Eva Borgmann: Mit der Trauer auf meinem Weg, 118 Seiten, 12€, ISBN 9783943380705

Borgmann_Trauer

Merken

Sigon 4

Der vierte Band der Sigon-Saga liegt vor: In „Sigon und das Seeungeheuer“ führt Anke Ostwald-Meier uns nach Shi-Ang, wo ein Junge seinem Traum nahe kommt. Er findet ein Drachenei und nimmt es mit nach Hause, um endlich einen eigenen Drachen zu haben. Was sagen die Kinder? „Au jaaa!“ Und die Eltern? „Au weh!“ Tatsächlich macht ein junger Drache Arbeit, insbesondere dann, wenn er sich, wie in Sigons Abenteuern nicht anders zu erwarten, zwischen Gut und Böse, Luft, Wasser und Erde, Menschen- und Drachenwelt wiederfindet.
Der vierte Band ist in den ersten Kapiteln auch für jüngere Leser geeignet – und für alle Eltern, die kleinen Wesen Nestschutz gewähren. Das sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es zum Ende hin spannend wird, und natürlich auch eine epische Schlacht nicht fehlen darf. In der übrigens meine Muttergefühle für Frido, das Seeungeheuerchen, rasch in Respekt umschlugen.

Sigon und das Seeungeheuer

Anke Ostwald-Meier: Sigon und das Seeungeheuer (Sigon 4), Salzkotten 2016, 978-3-943380-48-4, 7,90€