Liebe und Lusitania

Es war mal wieder wie an Weihnachten: Pakete kamen, und es waren Bücher darin. Und der Titel beginnt sogar an Weihnachten: Frank Lutter, ein deutscher Journalist, begeht die Weihnachtstage nach dem tragischen Tod seiner Frau einsam in Lahinch, Nordwestirland. Doch dann kreuzt Susan seinen Weg, und führt ihn zu einem Koffer, der Überreste der 1915 torpedierten Lusitania enthält. Franks wiedererwachte Lebensfreude gilt Susan und der Geschichte um den geheimnisvollen Koffer gleichermaßen – eine alte Liebesgeschichte gewinnt wieder Kontur, und eine neue beginnt.

Hermann Multhaupt erzählt behutsam von den großen Herausforderungen des Lebens, von der Liebe, ihrer Kraft und ihrem Wankelmut, dem stets auch Angst und Einsamkeit zueigen sind. 100 Jahre nach dem Untergang der Lusitania erinnert er an eine der großen Tragödien der Seefahrt. Und auch Liebhaber irischer Sagen kommen nicht zu kurz: Die Liebe in ihren zahlreichen Facetten durchzieht die immer wieder eingeflochtenen Verweise auf das große erzählerische Erbe der Grünen Insel.